Der Krieg in mir

D/CH 2019, Sebastian Heinzel, Digital, 89 Min.
Sprache: Deutsch

 

 

»Wieviel Soldat steckt noch in mir?« fragt sich der Filmemacher Sebastian Heinzel, als er im Wehrmachtsarchiv erfährt, dass sein Großvater im Zweiten Weltkrieg in Russland gekämpft hat. In seiner Familie erwähnte Opa Hans diesen Einsatz bis zu seinem Tod mit keinem Wort. Angeregt von den Entdeckungen reist der Filmemacher an jene Orte, wo sein Großvater als Soldat stationiert war. Dabei stößt er auf ungeahnte Verbindungen zu seinem Leben und zu seinen Kriegsträumen, die ihn seit Jahrzehnten verfolgen. Sebastian bezieht seinen Vater in seine Auseinandersetzung ein, die beide einander näher bringt und das Schweigen bricht, das auch seinen Vater prägte.

Mutig spürt Sebastian Heinzel den Spuren eigener Familiengeschichte nach und zeigt, dass sich Traumata sehr wohl über Generationen hinweg vererben und in der Seele festschreiben können.