Vortrag: Kontinuierlicher Rassismus in Deutschland

Ein Vortrag von Ibrahim Arslan
120 Min.
Keynote Präsentation mit anschließender Diskussion

 

 

Ibrahim Arslan ist Opfer und überlebender der rassistischen Anschläge von
Mölln 1992. In jener Nacht verlor der Siebenjährige seine Großmutter, seine
Schwester und seine Cousine. Was Rassismus und Diskriminierung zur Folge
haben können und im täglichen Leben bedeuten, weiß Ibrahim Arslan seit
frühester Kindheit.

 

Eines weiß er auch: Hass ist keine Antwort. Er engagiert
sich gegen Rassismus und Diskriminierung für Demokratie und Toleranz. Ziel
seines Schaffens ist es, Menschen, insbesondere Jugendliche, zu mehr Mut
und Engagement gegen rechte Gewalt und Rassismus zu motivieren.

 

Freier Eintritt. Eine Anmeldung über vermittlung@kinemathek-karlsruhe.de ist erforderlich.

 

Spielzeiten

heute
15:00