Jeannette – Die Kindheit der Jeanne d’Arc

Jeannette, l’enfance de Jeanne d’Arc
FR 2017, Bruno Dumont, Digital, 115 Min.
Mit: Lise Leplat Prudhomme, Jeanne Voisin, Lucile Gauthier; Sprache: Französisch Untertitel: Deutsch

 

 

Frankreich im Jahre 1425: Der Hundertjährige Krieg tobt auch im Norden Frankreichs. In dem kleinen Dorf Domremy kümmert sich die junge Jeannette, im zarten Alter von 8 Jahren, um ihre Schafe. Eines Tages erzählt sie ihrer Freundin Hauviette, dass sie es nicht ertragen kann, das durch die Engländer verübte Leid zu sehen. Madame Gervaise, eine Nonne, versucht, mit dem jungen Mädchen zu reden, aber Jeannette besteht darauf, von Gott persönlich beauftragt worden zu sein, Frankreich zu befreien. Sie ist bereit, die Waffen für die Befreiung von den englischen Invasoren zu ergreifen … Bruno Dumomt, das ›enfant terrible‹ des französischen Kinos, widmet sich in gleich zwei Filmen (den zweiten Teil Jeanne ? S. 5 zeigen wir in der Reihe ›Neu im Kino‹) dem Nationalmythos der Hl. Jungfrau von Orléans und interpretiert die Geschichte dabei als Musial und Farce gleichermaßen neu und frisch.