Capernaum – Stadt der Hoffnung

Capharnaüm
Libanon 2018, Nadine Labaki, Digital, 126 Min.
Sprache: Arabisch Untertitel: Deutsch

 

 

Kapernaum, so heißt im Neuen Testament ein Fischerdorf in Galiläa, in dem Jesus zeitweise lebte und wirkte. In Nadine Labakis Sozialdrama hingegen steht der Name für menschliches Leid in ungeheurem Ausmaß: Der Film erzählt von dem zwölfjährigen Zain, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt. Doch dann steht er plötzlich als Kläger vor Gericht, weil er seine Eltern verklagt hat. Ihr Vergehen: Sie haben ihn in eine Welt gesetzt, ohne für ihn und seine Geschwister sorgen zu können. Seine geliebte Schwester wird zur Heirat mit einem wesentlich älteren Mann verkauft, was den Jungen so entsetzt, dass er flieht und schließlich bei einer Migrantin aus Äthiopien landet, die sich und ihr Baby selbst kaum durchbringen kann. Schonungslos und zutiefst bewegend erzählt Nadine Labaki in ihrem Film von Armut und Verzweiflung, Niedertracht und Momenten voller Liebe und Solidarität.