Mon Oncle

ab 8
Frankreich 1958, Jacques Tati, 116 Min.

 

 

Moderne Zeiten in Frankreich: In Jacques Tatis nahezu stummer Komödie erlebt Gérard, ein Junge aus gutem und technisch mit allem Schnickschnack ausgestatteten Hause (was ein reges Eigenleben und damit Raum für herrliche Slapstick-Szenen entfaltet), dessen Eltern kaum Zeit für ihn haben, gemeinsam mit seinem etwas chaotischen Onkel herrliche Abenteuer und heckt mit ihm zusammen Streiche aus. Bis den Eltern des Jungen das Treiben der beiden zu viel wird und sie versuchen, den angeblich schlechten Eindruck des Mannes auf den Nachwuchs zu unterbinden. Jacques Tatis Film ist ein echter Klassiker, der 1958 einen Spezialpreis beim Filmfestival in Cannes und ein Jahr später den Oscar als bester fremdsprachiger Film erhielt.

 

Wir zeigen die 2014 aufwendig restaurierte Fassung.

 

In Zusammenarbeit mit den Centre Culturel Franco-Allemand im Rahmen des Liaisons Nuwo – Deutsch-französisches Festival für junges Publikum