THE GARDEN LEFT BEHIND

4. QueerScope-Deb├╝tfilmpreis In Anwesenheit des Regisseurs Flavio Alvez sowie Hauptdarstellerin Carlie Guevara.
USA 2019, FLAVIO ALVES , 88 Min.
ENGLISCH/SPANISCH MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

 

 

Tina, eine 30-jährige Transgender-Frau, lebt mit ihrer Großmutter Eliana seit ihrem sechsten Lebensjahr als nicht registrierte Immigrantin in New York City. Die enge Beziehung der beiden besonderen Frauen ist nicht immer von uneingeschränktem Vertrauen zueinander geprägt, dennoch bietet sie eine sichere Basis in einer ihnen gegenüber eher feindselig gestimmten Gesellschaft.

 

Tina verdient ihren Unterhalt als Taxifahrerin und versucht verbissen, genug Geld für ihre fast unbezahlbare Transition zusammenzubringen. Sie wünscht sich Akzeptanz in der Gesellschaft, während Eliana von einer Rückkehr nach Mexiko träumt. Aufgerüttelt durch einen gewalttätigen Vorfall gegen ihre Freunde und motiviert durch ihren Psychiater, schließt sich Tina den Royal Washers, einer Trans-Community, an. Gemeinsam treten sie für mehr Sichtbarkeit ein, die Tinas Bewusstsein und Entschlossenheit stärkt. Nahezu unbemerkt kreuzt sie den Weg von Chris, einem zurückhaltenden Verkäufer in der Nachbarschaft. Seine heimliche Liebe zu Tina steht im verwirrenden Gegensatz zu seinen rauhen Freunden vom Baseball. Diese widersprüchliche Situation führt Tina und Chris unweigerlich zu einer dramatischen Wendung, die das Schicksal beider verändert.

 

Der Regisseur besetzte die Rollen fast ausschließlich mit transsexuellen Schauspieler*innen, die dem Film eine besondere Authentizität und Klarheit verleihen. Somit formuliert er einen kraftvollen und emotionalen Appell der Transgender-Community für Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Veränderungen in einem Amerika, in dem Transgender mit Migrationshintergrund besonders häufig Anfeindungen und Gewalt ausgesetzt sind.

 

Empfehlung Sydney:

„Der Film zeigt sehr anschaulich Trans-Aktivismus in den USA. Im Film wird der*die Zuschauer*in auf die Reise einer Transition mitgenommen, von der Psychotherapie bis zur Hormongabe. Unbedingt ansehen für einen Einblick in die Trans-Situation in den USA.”