Die Krankheit der Dämonen

La maladie du démon
Deutschland 2018, Lilith Kugler, Digital, 82 Min.
Französisch, Gourmanchtéma/dt.UT

 

In Burkina Faso gibt es in der traditionellen Gesellschaft keinen Platz für Menschen mit psychischen Krankheiten und Epilepsie. Dämonen werden als Grund der Erkrankungen gesehen, vor deren Ansteckung sich viele Menschen fürchten. Die Betroffenen leben am Rande der Dörfer, in Gebetszentren oder irren unbeachtet umher, oftmals sind sie angekettet oder werden geschlagen. Doch Pfarrer Guitanga und Krankenpfleger Tindano engagieren sich mutig für medizinische Behandlung, Freiheit und Menschenwürde.

 

Zu Gast: Regisseurin Lilith Kugler, Pfarrer Tankpari Guitanga (Burkina Faso) und Catherine Devaux (amnesty international Karlsruhe)

 

In Zusammenarbeit mit Haus Bodelschwingh Karlsruhe und amnesty international Karlsruhe.

 

 

 

Spielzeiten

Fr, 11. Oktober
19:00