Auch Leben ist eine Kunst - Der Fall Max Emden

Deutschland 2018, Eva Gerbering / André Schäfer, Digital, 90 Min.

 

 

In Hamburg erinnert heute fast nichts an den Mäzen und Kaufhausgründer Max Emden. Dabei hat er das kulturelle Leben der Hansestadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst. Der Film erinnert an sein Leben als erfolgreicher Geschäfts-und mondäner Lebemann. Er zeigt aber auch wie Emden von den Nazis um sein Vermögen und seine Immobilien gebracht wurde. Bis heute ist er nicht wirklich als Verfolgter anerkannt, da er und seine Familie nicht deportiert wurden. So arbeitet die Dokumentation auch die perfiden Verdrängungsmechanismen der Nachkriegszeit heraus.

 

 

Spielzeiten

Do, 23. Mai
21:15
Fr, 24. Mai
19:00
Sa, 25. Mai
17:00