La casa Lobo

Chile 2018, Cristóbal León /?Joaquín Cociña, Digital, 75 Min.
Spanisch, Deutsch/dt.UT

 

Eine Gemeinde frommer Deutscher im bergigen Süden von Chile. So idyllisch die Archivbilder auch wirken mögen – der Erzähler erwähnt böse Gerüchte. Und erzählt vom Mädchen Maria, das in den Wald geflohen ist. Sie lebt dort mit drei Schweinchen und fürchtet sich vor einem bösen Wolf.

Ihr Haus im Wald ist stets in Bewegung: Bilder tänzeln über die Wände, Möbel tauchen auf und verschwinden, Zimmer verändern sich. Auch das Mädchen und die Schweine verlieren bald ihre feste Gestalt. Auf der Berlinale 2018 wurde der Animationsfilm mit dem Calligari-Preis ausgezeichnet.

 

 

Spielzeiten

Fr, 12. April
19:00
Sa, 13. April
21:15
So, 14. April
17:00
Di, 16. April
19:00