Helmut Berger, meine Mutter und ich

Deutschland 2018, Valesca Peters, Digital, 82 Min.
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch/dt.UT

 

Aus einer Laune heraus googelt die Mutter der Regisseurin den Filmhelden ihrer Jugend: Helmut Berger. Sie ist schockiert: Von der einstigen Ikone scheint nur noch ein suchtkranker, verwirrter Schatten übrig geblieben zu sein. Kurzerhand beschließt sie den einst „schönsten Mann der Welt“ zu coachen. Es dauert nicht lange und der kapriziöse Schauspieler sitzt tatsächlich auf dem Sofa der Mutter – und bleibt. Während Berger vor der Kamera sein Leben ausbreitet, verwischen die Grenzen zwischen Filmteam, Weltstar und Familie.

 

 

Spielzeiten

Fr, 29. März
19:00
Sa, 30. März
21:15
So, 31. März
17:00
Di, 02. April
19:00
Mi, 03. April
19:00