Das unmögliche Bild

A/D 2016, Sandra Wollner, Digital, 70 Min.
Mit Jana McKinnon, Eva Linder, Andrea Schranke, David Jakob.

 

 

Ein Film über das unwirkliche Flimmern der Erinnerung. Geschildert wird das Leben einer Familie in den 50ern, gefilmt mit einer Super-8-Kamera. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters übernimmt es die Tochter Johanna, das Leben der Familie bei den Großeltern zu dokumentieren.

„Um das Geheimnis der Frauen der Familie Steinwendner zu erzählen (…) nimmt sich der Film viel Zeit. So viel, dass man schon ungeduldig werden möchte – nur um dann von umso größerer Wucht getroffen zu werden, wie es einem selten im Kino geschieht.“ (Jurybegründung Hofer Filmtage zum „Förderpreis Neues Deutsches Kino“)