Wien vor der Nacht

Vienne avant la nuit
Österreich / Deutschland / Frankreich 2016, Robert Bober, 73 Min.
Digital, Französisch/dt.UT

 

 

Eine Zeitreise in das Wien vor 100 Jahren, vom Ende der Habsburger Monarchie bis zum „Anschluss“ Österreichs an Nazideutschland. Wien galt damals noch als die kulturelle Hauptstadt Europas und beherbergte eine große jüdische Gemeinde. Der Film rekonstruiert die geistige Metropole über die Biografien jüdischer Intellektueller, die zu der Zeit dort gelebt und gearbeitet haben: Stefan Zweig, Arthur Schnitzler, Sigmund Freud und andere. Er ist aber auch ein Stück Familiengeschichte: Robert Bobers Ur-Großvater, der 1904 nach einem erfolglosen Immigrationsversuch in die USA in Wien landete, verbrachte dort seinen Lebensabend. Er starb 1929, zwei Jahre vor der Geburt des Regisseurs.

 

 

Spielzeiten

Fr, 28. September
21:15
Sa, 29. September
19:00