8:30 - Achtuhrdreißig

Österreich 2017, Laura Nasmyth, Philip Leitner
Mit Florian Nolden, Angelica Castello, Cordon Catlin. Digital, 70 Min.

 

 

Züge rattern. Ein Kreisverkehr. Reihenhäuser, Lagerhallen. Ödland. Mittendrin: Eine Gruppe Handelsvertreter*innen. Unverständliches Gemurmel ins Headset. Türen. Züge. Ein Bahnhof. Ein rennender Vertreter. Er bleibt zurück. Er findet sich plötzlich in einer Zeitschleife, die ihn immer wieder in denselben Vorort zurückbringt. Die Situation wird immer abstruser. Verwoben zwischen den Realitäten erfährt er eine Reise in eine unvorstellbare Welt. Dieser preisgekrönte Experimentalfilm ist eine non-lineare Kunst-Essay-Collage, die sich gekonnt aus Doppelungen, Assoziationen, Medienbildern, Interviews und Un-Orten zusammensetzt.