Max Frisch – Citoyen

CH 2008, Matthias von Gunten
35mm, 98 Min., Schweizerisch, Englisch / dt.UT

 

 

Der Schriftsteller Max Frisch gilt als der letzte große Schweizer Intellektuelle, der weit über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus Gehör fand. Gerade in der alten Bundesrepublik wurde er als politischer Zeitgenosse geschätzt, der sich mit kritischer Stimme an den öffentlichen Diskursen beteiligte. Der Schweizer Filmemacher Matthias von Gunten widmet sich in seinem Porträt dieser Stimme, der man zuhörte, weil sie etwas zu sagen hatte. Erinnerungen von Weggefährten wie Günter Grass, Peter Bichsel oder Christa Wolf werden ergänzt durch Passagen aus Frischs Tagebüchern und Texten.

 

Dazu auf dem Büchertisch eine Neuausgabe von Max Frischs Fragebogen mit Illustrationen von Janne Holzmüller.

 

Das ausgesuchte literarische, musikalische und künstlerische  Programm der Büchergilde Gutenberg ist in der Karlstraße 13 in der Metzlerschen Buchhandlung – Fachbuchhandlung für Recht und Steuern – zu finden.