Playland USA

D 2019, Jan Wilde, Benjamin Schindler, Digital, 88 Min.
Englisch/dt.UT

 

 

Es ist nicht immer ganz einfach, die USA zu verstehen. Die ungewöhnliche Dokumentation unternimmt eine Zeitreise durch die imaginierte Geschichte der Vereinigten Staaten. Sie erforscht die Mythen, Märchen und Träume, die unter dem Einfluss der größten Unterhaltungsindustrie der Welt zur Identitätsbildung in Gegenwart und Zukunft beitragen. Eingebettet in Anspielungen an Hollywood-Filme und anderen Symbolen der Popkultur schlägt der Film einen Bogen von der Eroberung der Neuen Welt zur Besiedlung fremder Planeten.

 

Zu Gast am 29.9.: Regisseur Benjamin Schindler