Millions Can Walk

I/CH 2013, Christoph Schaub, Kamal Musale, Digital, 88 Min.
Hindi, Englisch, Tamilisch/dt.UT

 

 

Am 2.10. jährt sich der 150. Geburtstag von Mahatma Gandhi. Seiner Philosophie des gewaltlosen Widerstands fühlt sich auch die Organisation "Ekta Parishad" verpflichtet, die sich für verbesserte Lebensbedingungen der indischen Landbevölkerung einsetzt. Dafür organisierten sie 20012 einen Marsch, an dem sich Hunderttausend Inder und Inderinnen beteiligten und der von Gwalior ins 400 Kilometer entfernte Delhi führte. Der Film begleitet den imposanten Protestmarsch und fokussiert immer wieder auf die Geschichten Einzelner.

 

Zu Gast: Karl-Julius Reubke, Übersetzer des Buches „Reise in ein anderes Indien”


In Zusammenarbeit mit der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegenerInnen Karlsruhe.



Vor dem Film stellt Karl-Julius Reubke , ein langjähriger Wegbegleiter P.V. Rajagopals, die von Mahatma Gandhi geprägte Bewegung "Ekta Parishad" vor. Im Frühjahr ist das von ihm übersetzte Buch „Reise in ein anderes Indien – gewaltfrei für Landreformen und soziale Gerechtigkeit“ (Draupadi-Verlag) mit Texten von P. V. Rajagopal erschienen. Nach dem Film laden wir ein über die Möglichkeiten gewaltlosen, basisdemokratischen Widerstands - in Indien und weltweit – zu sprechen.

 

„Ekta Parishad“ startet am 2.Oktober 2019 an Gandhis 150. Geburtstag in Neu-Delhi die Kampagne „Jai Jagat 2020“, einen 10.000 km langen Marsch, der am 27. September 2020 in Genf enden wird. Mit diesem Marsch versucht „Ekta Parishad“ soziale und ökologische Basisbewegungen weltweit über alle Grenzen hinweg zu verbinden. Wenn die Landlosen im nächsten Jahr in Genf ankommen, können wir in Europa uns bei den vom 25. September bis 3. Oktober 2020 geplanten Großveranstaltungen in Genf einbringen und die Konflikte und Probleme thematisieren, mit denen wir überall auf der Welt konfrontiert sind – verursacht durch ein ungerechtes globales Wirtschaftsmodell, polarisierende Politik, Aufrüstung und bewaffnete Konflikte.

 

Weitere Infos zu dem geplanten Marsch 2020 finden sich hier.