Die Geträumten

AT 2016, Ruth Beckermann
Mit Laurence Rupp, Anja Plaschg. | Digital 90 Min.

 

 

Eine der großen Liebesgeschichten der europäischen Nachkriegsliteratur: Ingeborg Bachmann und Paul Celan schrieben sich fast 20 Jahre lang Briefe. Diese hat Ruth Beckermann zur Frage nach der Bedeutung von Liebe in der heutigen Zeit geführt. In einer Versuchsanordnung läßt sie den Schauspieler Laurence Rupp und die Musikerin Anja Plaschg Teile der Briefe in einem Wiener Funkhausstudio vorlesen. Das Verlangen nach dem Anderen, der Wunsch die räumliche Distanz und Trennung zu überwinden und auch immer wieder der Zweifel an Aufrichtigkeit und Dauer der Gefühle spricht aus den Texten. Wir sehen die Wirkung unmittelbar in der Mimik und den Blicken der Vortragenden und den Nachklang bei den Pausengesprächen.