A Girl Walks Home Alone at Night

USA 2014, Ana Lily Amirpour
Mit Sheila Vand, Arash Marand. Digital, 101 Min., Farsi/dt.UT

 

 

Bad City: Eine Stadt in der Wüste. Amerikanische Straßenkreuzer aus den 50ern durchfahren sie, die Menschen aber sprechen Persisch in ihre Mobiltelefone. Ein Nicht-Ort zwischen gestern und heute, US-Südstaaten und Teheran. Dort lebt eine namenlose junge Frau. Und lebt doch nicht wirklich, denn sie ist eine Vampirin. Auf ihrem Skateboard, in einen Tschador gehüllt, gleitet sie durch die Straßen, spricht mit Gestalten, die sie trifft – oder beißt sie. Bis sie Arash trifft, der sich heute Nacht verkleidet hat: als Graf Dracula. Amirpours Debütfilm strotzt vor filmgeschichtlichen Reminiszenzen, lässt an die frühen Werke von Jim Jarmusch denken und bleibt doch ganz eigen, immer in Bewegung zwischen den Grenzen von Genres und Konventionen.