Black Panther

USA 2018, Ryan Coogler
Mit Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong‘o, Danai Jekesai Gurira, Letitia Wright. Digital, 135 Min., Englisch / dt.UT

 

 

Im Januar präsentierten wir unter dem Titel „Black Utopia“ eine Reihe mit afrofuturistischen Filmen seit den 1970er Jahren. Filmen also, die nicht von Afrika als einem Krisenkontinent erzählten, sondern als einem fiktiven Raum für eine fantastische Zukunft. Und kaum einen Monat nach unserer Reihe zog Hollywood nach und brachte mit Black Panther nicht nur den bislang erfolgreichsten Film des Jahres weltweit in die Kinos, sondern auch den ersten afrofuristischen Superhelden-Blockbuster. Es ist der erste Action-Film dieser Kategorie, in der schwarze Schauspieler*innen die Hauptrollen spielen und afroamerikanische und afrikanische Erfahrungen den kulturellen Rahmen des Spektakels bilden. In ihm wird der actionreiche Kampf um die Thronfolge im fiktiven afrikanischen Königreich Wakanda erzählt, das sich – von der Welt abgeschottet – zu einem technologischen Wunderland entwickelt hat. Trotz aller Massentauglichkeit gelingt es dem Film, Themen wie Kolonialismus oder das Verhältnis zwischen afroamerikanischen und afrikanischen Politiken zu verhandeln, weshalb wir ihn sehr gerne als Nachtrag zu Black Utopia präsentieren.