Murer - Anatomie eines Prozesses

Österreich 2018, Christian Frosch, Digital, 137 Min.
Mit Alexander E. Fennon, Karl Fischer, Roland Jaeger.

 

 

Anhand von Gerichtsprotokollen rekonstruiert Christian Frosch einen der größten Justizskandale der Republik Österreich. In Graz steht 1963 der ehemalige SS-Führer Franz Murer vor Gericht, ihm werden zahlreiche Verbrechen zur Last gelegt. Er war zwischen 1941 und 43 Leiter des Ghettos von Vilnius.

Im Laufe des Prozesses reisen Holocaust-Überlebende an, um gegen ihn auszusagen. Die Beweislage ist erdrückend. Trotzdem wird Murer unter dem Beifall der Bevölkerung freigesprochen.

Der packende Gerichtsthriller erzählt von der Machtlosigkeit der Wahrheit und davon, wie leicht Politik jenseits moralischer Werte agieren kann, wenn alle mitspielen.