Reseba – The Dark Wind

Irak?/?Deutschland?/?Syrien?/?Katar 2016, Hossein Hasan
mit Rekish Shahbaz, Dimen Zandi (II), Adil Abdolrahman. Digital, 89 Min., Kurdisch, Arabisch/dt.UT

 

 

In einem jesidischen Dorf im Irak wird eine Verlobung gefeiert, die Traditionen werden geehrt. Doch schnell verwandelt sich der Traum in einen Alptraum: Das Dorf wird von IS-Terroristen eingenommen, die Bewohner fliehen. Die frisch Verlobte Pero und viele andere junge Frauen werden gefangen und als Sklavinnen verkauft. Entgegen aller Warnungen und Widerstände begibt sich ihr Verlobter, Reko, auf die Suche und spürt Pero schließlich in Syrien auf. Sie ist jedoch schwer traumatisiert und kann das Erlebte nicht akzeptieren. Reko und Peros Familie kämpfen um sie – und geraten mit der eigenen Gemeinschaft in Konflikt. Obwohl der jesidische Weisenrat die Verschleppten für ›rein‹ erklärt, halten viele die Re-Integration für unmöglich.