Lina Wertmüller

Lina Wertmüller

Am 9. Dezember 2021 verstarb die italienische Regisseurin Lina Wertmüller. Die Filmemacherin mit der charakteristischen weißen Brille, den kurzen Haaren und dem ausufernden Namen – eigentlich heißt sie bürgerlich nämlich Arcangela Felice Assunta Wertmüller von Elgg Spanol von Braueich – revolutionierte vor allem in den späten 1960ern, den 1970ern und auch den 1980er Jahren das italienische Kino und verband Commedia dell’Arte mit Commedia all’italiana, Feminismus mit beißender Gesellschaftskritik, Tragik und Groteske und war die erste Frau überhaupt, die für einen Academy Award als beste Regisseurin nominiert war (für Pasqualino Settebellezze / Sieben Schönheiten). Zu Ehren dieser außergewöhnlichen Regisseurin zeigen wir einen Querschnitt durch ihr Schaffen und verneigen uns vor einer wahren Maestra ihres Fachs.