Like Father, Like Son

Hirokazu Kore-eda | Japan 2013 | Mit Masaharu Fukuyama, Machiko Ono | Digital | 115 Min. | Japanisch mit deutschen Untertiteln

„Ist Keita wirklich nicht unser Kind?“ Die Nonomiyas sind schockiert, als sie erfahren, dass der Sechsjährige nicht ihr leiblicher Sohn ist. Er wurde im Krankenhaus mit einem anderen Kind vertauscht. Als die wohlhabende, moderne Familie die armen, aber warmherzigen Eltern kennenlernt, die ihren biologischen Sohn aufziehen, treffen zwei Welten aufeinander. Langsam nähern sie sich einander an, die Kinder werden für ein Wochenende getauscht und die Familien versuchen herauszufinden, ob Blut wirklich dicker ist als Wasser. Denn im Raum steht die Frage, ob sie und das andere betroffene Elternpaar die vertauschten Söhne wirklich gegeneinander eintauschen wollen?

Hirokazu Kore-eda (SHOPLIFTERS, NOBODY KNOWS, STILL WALKING) ist ein Meister im Betrachten von familiären Situationen und einer, der es wie wenige versteht, mit Kindern zu arbeiten und von Momenten der Kindheit zu erzählen. Beim Festival von Cannes begeisterte LIKE FATHER, LIKE SON Publikum und Medien gleichermaßen; der Film wurde mit dem Prix du Jury geehrt und hat inzwischen von San Sebastian bis Vancouver Publikumspreise gewonnen – eine universell gültige Geschichte.