Killer of Sheep

Charles Burnett, USA 1978 | Mit Henry Sanders, Kayce Moore,
Charles Bracy | Digital, 84 Min. | Sprache: Englisch Untertitel Deutsch


Der Film schildert den Alltag in einem schwarzen Ghetto im Süden von Los Angeles in den 1970er Jahren. Im Mittelpunkt steht Stan, der durch seine Arbeit in einem Schlachthaus, seine Familie über die Runden bringt. An die Illusion, dass man sich durch harte Arbeit an den Amerikanischen Traum annähern kann, glaubt hier niemand mehr. Der afro-amerikanische
Regisseur Charles Burnett hat einen ebenso realistischen wie poetischen Spielfilm erschaffen, der vom Kampf ums Überleben handelt, ohne dabei den Humor und die Komik der Protagonisten und Situationen zu übersehen. Killer of Sheep, Burnetts Abschlussfilm an der
Filmschule der UCLA, zählt zu den lange vergessenen Meisterwerken der amerikanischen Filmgeschichte. Im Jahr 1990 wurde er von der Kongressbibliothek in das National Film Registry aufgenommen, das US-amerikanische Dokumente umfasst, die als besonders erhaltenswert gelten. Wir stellen den Film in einer neuen, digital restaurierten Fassung vor.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.