thestoryoflooking_presse_04
  • Dokumente

The Story of Looking

Mark Cousins, USA 2021; 90′ OmU

Termine

16.2. Donnerstag 19:00
24.2. Freitag 21:15

Filmemacher Mark Cousins hat Probleme mit seinen Augen, ein medizinischer Eingriff ist unumgänglich. Am Tag vor der Operation denkt er darüber nach, was das Sehen für ihn persönlich bedeutet und was für eine Rolle es in unser aller Leben spielt. In einer Zeit, in der wir von allen Seiten mit visuellen Eindrücken bombardiert werden, ist das genaue Hinschauen, so Cousins, essentieller denn je – weil es uns zu denen macht, die wir sind: Es bildet den Kern unserer menschlichen Erfahrung und unserer Empathie, den Ausgangspunkt unseres Erkundens des Lebens in all seiner Komplexität und mit all seinen Widersprüchen.

In seinem preisgekrönten Essayfilm, der zu Teilen auf seinem eigenen Bestseller „The Story of Looking“ basiert, führt uns Cousins durch die Reichtümer der sichtbaren Welt. Vor unseren Augen entsteht ein funkelndes Kaleidoskop aus Bildern mit mannigfaltigen Bezügen zur Kunstgeschichte, Biologie, Neurowissenschaft, Psychologie, Poesie und Philosophie. „The Story of Looking“ ist selbst eine überwältigende Seherfahrung!