TaraStill-01-scaled
  • Dokumente

Tara

Volker Sattel/Francesca Bertin, Deutschland/Italien 2022; 86′ OmU
Jasmine Pisapia, Valentina Loconte, Silvano Lenti

Termine

28.1. Samstag 17:30

Die Tara ist ein Fluss am Stadtrand von Taranto, dessen Wasser heilende Eigenschaften zugeschrieben werden. Das Baden dort ist bei den Einwohnern der Stadt Tradition. Ausgehend von diesem idyllischen Ort nehmen uns Volker Sattel und Francesca Bertin mit auf eine Reise durch ein Gebiet, in dem Mythen mit der Realität kollidieren und in dem der sogenannte Fortschritt Natur und Gesellschaft schwer belastet.

Zur Vorstellung am 28.1. um 17.30 wird der Regisseur Volker Sattel zu einem Filmgespräch zur Verfügung stehen.

Kurzbio:
Geboren 1970 in Speyer. 1993–99 Regie- und Kamerastudium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sattel lebt in Berlin und agiert als Autor, Regisseur und Kameramann in unterschiedlichen filmischen Formen und Genres. Sattels Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, sein Kinofilm „Unter Kontrolle – Eine Archäologie der Atomkraft“ von 2011 u.a. mit den deutschen Schnittpreis der VG Bild-Kunst und dem Gerd-Ruge-Stipendium und sein aktuelles Filmprojekt „La Cupola“ mit einem Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds. 2013 war er mit Stefanie Gaus Stipendiat der Villa Kamogawa des Goethe-Instituts in Kyoto, Japan und realisierten dort zusammen den Film „Beyond Metabolism“.