Plan75g
  • Neu im Kino

Plan 75

Chie Hayakawa, Frankreich, Japan, Philippinen 2022 | 113 Min. | OmU
Chieko Baisho, Hayato Isomura, Taka Takao, Yumi Kawai

Im Japan der nahen Zukunft hat die Regierung, als Maßnahme gegen die Überalterung der Gesellschaft, das Programm „Plan 75“ aufgelegt: Alle Menschen über 75 Jahre werden zur medizinisch begleiteten, freiwilligen Euthanasie ermutigt. Michi, eine kerngesunde 78-Jährige, stellt sich die Frage, ob sie weiterleben soll, oder der Gesellschaft einen letzten Dienst erweist und sich für die Euthanasie entscheidet.

Chie Hayakawa: „Der Film beschreibt die intolerante Atmosphäre gegenüber sozial schwachen Menschen, einschließlich älterer Menschen. … Ich glaube, dass Mitgefühl ein Schlüssel zum Kampf gegen Intoleranz und Apathie ist. Ich habe versucht, die Gesellschaft zu kritisieren, die der Wirtschaft und der Produktivität Vorrang vor der Menschenwürde einräumt. Das zu eliminieren, was sie «die Unproduktiven» nennen, kommt dem Konzept des Faschismus sehr nahe. Obwohl wir keine Diktatur haben, wird eine solche Atmosphäre spontan unter den Menschen geschaffen. Das ist es, was mir Angst macht.