Into Eternity
  • Nuklearer Frühling

Into Eternity

Michael Madsen, F/S/DK 2009; 75′ OmU

Anhand des 400 Meter tief im Fels liegenden Endlagers für hochradioaktive Abfälle von Onkalo in Finnland widmet sich der Film der Frage, auf welche Art und Weise radioaktive Abfälle überhaupt gelagert werden können. Und dabei stößt der Film auf eine ganz besonders spannende Frage – nämlich die der sogenannten „Atomsemiotik“: Wie kann verhindert werden, dass spätere Generationen, denen womöglich das Wissen über die Gefährlichkeit von Atommüll fehlt, aus Versehen am Ort des Endlagers bohren und damit eine Katastrophe auslösen.

Der hochspannende Film wurde 2011 beim Filmfestival Crossing Europe mit dem European Documentary Award ausgezeichnet.