Artwork (5)
  • Black History Month

Audre Lorde – Die Berliner Jahre 1984-1992

Dagmar Schultz, Deutschland 2011| 79 Min. | OmU

Termine

18.2. Sonntag 18:00
Eintritt Frei

Auch mehr als dreißig Jahre nach ihrem Tod bleibt Audre Lorde, eine schwarze lesbische Schriftstellerin und Aktivistin, eine prägende Figur in den afroamerikanischen, feministischen und queeren Bewegungen. Besonders ihre Berliner Jahre von 1984 bis 1992, in denen sie eine Schlüsselrolle für das Selbstbewusstsein afro-deutscher und lesbischer Frauen spielte, sind bemerkenswert. Während dieser Zeit kommentierte sie auch die sozialen Veränderungen in Berlin, die durch den Mauerfall und die Wiedervereinigung geprägt waren. Der Dokumentarfilm „Audre Lorde: The Berlin Years 1984-1992“, mit Weltpremiere auf der Berlinale 2012, beleuchtet diese einflussreiche Phase in Lordes Leben.

Der Film, der auf über 75 Filmfestivals weltweit gezeigt wurde, bietet einen tiefen Einblick in Lordes Privatleben durch persönliche Video- und Audioaufnahmen von Dagmar Schultz und lässt Weggefährten, Studierende und Freunde zu Wort kommen. Er dokumentiert Lordes bedeutenden Einfluss auf die afro-deutsche Bewegung, ihre Rolle als Pionierin und Mentorin, und zeigt, wie sie durch ihre Lehrtätigkeit, öffentliche Vorträge und mitreißende Poesie eine Generation junger Schwarzer Deutscher prägte. Der Film betont die Bedeutung von Lordes Vermächtnis, das Afro-Deutsche ermutigte, sich in einer Kultur sichtbar zu machen, in der sie zuvor isoliert und stimmlos waren. „Audre Lorde: The Berlin Years 1984-1992“ ist nicht nur ein historisches Dokument, sondern bleibt auch heute ein wichtiger, empowernder und inspirierender Film.

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit Empowerment!KA und queerKAstle.

Der Eintritt ist frei.

Logo Empowermentka Negativ

Empowerment!KA ist eine Gemeinschaft von Menschen aus Karlsruhe und Umgebung, die sich vor dem Hintergrund ihrer gemeinsamen Erfahrung mit Alltagsrassismus zusammengefunden haben. 2018 entstand daraus ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, einen geschützten Raum als Anlaufstelle für Menschen zu schaffen, die von Rassismus, ganz gleich welcher Art, betroffen sind. Die regelmäßigen Treffen, die für alle Interessierten offen sind, beinhalten Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und das Erarbeiten von alternativen Handlungsstrategien. Regelmäßig finden Spieltreffen für Kinder of Color statt, bei denen auch die Eltern mit eingebunden sind.

Logo Queerkastle Rgb Neg

queerKAstle dient als Ort der Vernetzung queerer Menschen und Organisationen in Karlsruhe sowie der Repräsentation unserer Community. Wir möchten als zentrale Institution die queere Vielfalt in und um Karlsruhe stärken und einen neuen Ort der Begegnung, der Kultur, der Geschichte und der Sicherheit schaffen. Unser Hauptziel ist es, als gemeinnütziger Verein ein queeres Zentrum in unserer Fächerstadt aufbauen. Ein Ort frei von Diskriminierung der für alle Menschen offen steht.

Audrelorde Presse 01
Audre Lorde Am Jfk Institut, 1984
Audre Lorde am JFK-Institut, 1984
Audrelorde Presse 06