Csm Anastenaria 01ed5b5b0d
  • Film Screening und Gespräch

Anastenária – Das Fest der Feuerläufer von Lagadás

Margaret Raspé, Deutschland 1985 | 90 Min.

Raspés Dokumentarfilm ist eine Super8-Langzeitbeobachtung und erzählt das mehrtägige soziale Ritual der Feuerläufer in der Peripherie von Thessaloniki, die sich auf die Ikonen von Konstantin und Helena beziehen. „Der Film ist eine Rekonstruktion … des Rituals aus vielen Teilstücken, die zwischen 1978 und 1983 gedreht wurden. Mir ging es darum ein Erlebnis des Prozesses und der metaphorischen Bilder des Rituals möglich zu machen und so etwas zu transportieren, was dort als energetische Realität hergestellt wird.“ (Margaret Raspé)

In Kooperation mit dem Badischen Kunstverein präsentieren wir Ihnen diesen faszinierenden Film im Rahmen der Ausstellung Automatik.

Die Ausstellung Automatik ist eine umfassende Präsentation der Künstlerin Margaret Raspé (*1933, Breslau), die ihr einzigartiges Schaffen der letzten 50 Jahre vorstellt. Raspés zentrales Interesse ist das Austarieren verschiedener Wahrnehmungs- und Beobachtungsprozesse, denen sie mit so unterschiedlichen Medien wie Film, Zeichnung, Malerei, Performance, Installation, Audio und Fotografie nachgeht. Körperarbeit und Konkrete Poesie sind weitere Themen ihrer Praxis, ebenso wie ein zivilisationskritischer Ansatz und stetes Engagement für Natur und Landschaft.
Automatik ist eine Kooperation mit dem Haus am Waldsee, Berlin, für das die Ausstellung mit Margaret Raspé konzipiert und dort vom 3.2.–29.5.2023 erstmalig präsentiert wurde.