Femmes Totales

Unter dem Titel Femmes Totales wird eine Auswahl von fünf zeitgenössischen Filmen von Frauen vorgestellt, mit dem Anliegen die Vielfalt des weiblichen Filmschaffens im Kino sichtbar zu machen. Oft werden Regisseurinnen für ihre Werke auf Festivals ausgezeichnet, im Kino bleiben sie jedoch weitgehend unsichtbar. Die Ursachen für die Marginalisierung sind nicht allein auf mangelndes Verleiherinteresse zurückzuführen, sondern beginnen meist schon beim Produktionsprozess, wenn Förderstrukturen und Vorurteile - dass Regisseurinnen mit Millionenbudgets nicht umgehen und kein Genrekino inszenieren können - die Finanzierung erschweren.

Monika Kijas, die den eksystent-Verleih in München betreibt, hat dieser Situation etwas entgegengesetzt und diese fünf Filme, die auf zahlreichen Festivals Anerkennung fanden, für das Kino zugänglich gemacht. Wir freuen uns, sie auf der Leinwand präsentieren zu können.