Kinderkino

Hallo Kinder

Zwischen April und Juni geht es im Kinderkino um heiß geliebte Buch-Verfilmungen, spannende Schulgeschichten und abenteuerliche Erlebnisse am Meer. Hier könnt ihr besonderen Talenten begegnen, eigensinnige Mädchen und Jungen kennen lernen, aber auch märchenhafte Wesen, die sich ihre Träume und Sehnsüchte erfüllen - und die sind manchmal nicht so weit entfernt von den eigenen.

Es beginnt mit Tobbi, der ein talentierter Erfinder ist, aber damit leider keine Freunde gewinnt, bis er eines Tages in einem kleinen Roboter mit Herz einen Gleichgesinnten trifft (Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt). Auch Elina steht eher alleine da. Sie nimmt euch mit an einen anderen Ort und in eine andere Zeit. Was sie erlebt, kann allerdings ebenso heute passieren. Sie soll sich nämlich entschuldigen, obwohl sie nichts Unrechtes getan hat. Auch wenn ihre Lehrerin ihr fortan das Leben schwer macht, nimmt Elina all ihren Mut zusammen und gibt trotzdem nicht nach (Elina). Ähnlich fest entschlossen ist die gute kleine Hexe, die sich in der Walpurgisnacht zum Tanz mit den großen Hexen zum Felsberg schleicht, obwohl ihre Zauberkünste dafür noch lange nicht ausreichen (Die kleine Hexe). Gute Einfälle entwickeln Marie und Inga, die in einem Internat für Blinde leben und leidenschaftlich gern Musik machen. Ihre Sehnsucht nach der Welt der Sehenden ist groß. Doch nicht erst als sie Herbert kennen lernen, wird klar, dass „Guckis“ zwar keine Probleme mit den Augen haben, aber trotzdem oft nichts sehen (Die Blindgänger). Schließlich stehen noch zwei ganz unterschiedliche Abenteuer am Meer auf dem Programm: Während die Mumins in einem luxuriösen Badeort in Frankreich für Chaos sorgen (Die Mumins an der Riviera), begibt sich Toni zusammen mit seinen Brüdern auf eine riskante Mission, um Adriana aus den Händen von Entführern zu befreien (Meine griechischen Ferien).

!