Kino oder Leben

Im Februar stellten wir unter dem Titel „Kino oder Leben“ zwei deutsche Filme einander gegenüber, die in ihrer ästhetischen Radikalität und ihrer Streitlust Gemeinsamkeiten aufweisen, obwohl sie im Abstand von über 40 Jahren entstanden sind. Diese - wie wir glauben - erhellende Konfrontation von aktuellem Autorenkino mit einem Werk des Neuen deutschen Films bietet sich auch für den Film SZENARIO an. Das 2014 von den beiden Filmemachern Philip Widmann und Karsten Krause realisierte Werk ist eine Art experimentelle Rekonstruktion der Geschlechterverhältnisse in der alten Bundesrepublik zu Beginn der 1970er Jahre. Wir zeigen es zusammen mit Ulla Stöckls Frauenfilm-Klassiker NEUN LEBEN HAT DIE KATZE von 1968, sozusagen als filmhistorischen O-Ton aus weiblicher Perspektive.