Machines

Indien/Deutschland/Finnland 2016, Rahul Jain
Digital, 71 Min., Hindi/dt.UT

 

 

Eine gigantische Textilfabrik, im indischen Gujarat, die einem Bühnenbild für Dantes Inferno gleicht. Der indische Regisseur Jain arbeitet mit einer starken visuellen Sprache. Einprägsame Bilder leiten uns durch lange Korridore wie durch ein Gedärm, in dem Mensch und Maschine miteinander verschmolzen sind. Dieser entmenschlichte Ort körperlicher Ausbeutung und Not erzählt eine Geschichte von globaler  Ungleichheit, Unterdrückung und einer gewaltigen Kluft zwischen erster und dritter Welt.

 

 

Spielzeiten

Fr, 16. Februar
19:00
Mi, 21. Februar
21:15