Uliisses

BRD 1980/82, Werner Nekes
mit Shezad Abbas, Sarah Antill, Jim Broadbent, Birger Bustorff, Dore O. Digital, 94 Min., Englisch, Deutsch/dt.Untertitel

 

 

Eine homerische Reise durch die Geschichte

des Kinos. Thematisiert wird der mythologische Odysseus von Homer, der Ulysses von James Joyce und die synthetische Figur Telemach/Phil von Neil Oram. Werner Nekes fasst diese drei Figuren zusammen und zeigt ihre Geschichte analog zur Geschichte der ›Lichteratur‹, des Schreibens mit Licht=Film. Doch sein Hauptthema ist die visuelle Sprache selbst. Zugleich ist Uliisses eine Anthologie der Prinzipien und Erfindungen der Kinemathografie, jener Wunderdinge, die halb Kinderspielzeug, halb wissenschaftliches Gerät, den Film erst ermöglicht haben. In seinem Film dienen sie Nekes dazu, das mit Optik und Licht zu tun, was Joyce mit Sprache getan hat.

 

Spielzeiten

Do, 30. November
19:00