Storm und der verbotene Brief

Niederlande 2017, Dennis Bots, 105 Min.
ab 9

 

 

Antwerpen 1521: Storm ist sehr stolz auf seinen Vater Klaas, der zu den besten Buchdruckern der Stadt gehört. Der Zwölfjährige hilft seinem Vater in der Werkstatt so gut er kann und bekommt dabei so allerhand mit: Klaas ist verschuldet, ein fremder Mönch wendet sich mit einem geheimen Auftrag an ihn und die Inquisition macht Jagd auf die Buchdrucker. Es herrscht eine Atmosphäre des Misstrauens, der Streit zwischen der katholischen Kirche und dem Mönch Martin Luther, dessen Lehren verboten sind, weitet sich aus. Als Klaas verhaftet wird, ist Storm vorbereitet – er entkommt den Verfolgern mitsamt der fertigen Druckplatte des verbotenen Briefs von Martin Luther. In die Kanalisation entwischt, begegnet er der gleichaltrigen Marieke, die sich im Reich der Abwasserkanäle bestens auskennt und vor nichts Angst zu haben scheint. Nun gilt, es Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Von Verrätern umgeben, entscheiden sie sich schließlich, den Brief selbst zu drucken und zu veröffentlichen. Am Tag der geplanten Hinrichtung kommt es zum Aufstand des Volkes gegen die Inquisitoren… Storms Wettlauf gegen die Zeit ist ein Abenteuerfilm für die ganze Familie, in dem man zugleich Spannendes über die Reformationszeit wie auch über das Handwerk des Buchdrucks erfährt.

 

Spielzeiten

Sa, 28. Oktober
15:00
So, 29. Oktober
15:00
Sa, 18. November
15:00
So, 19. November
15:00