The Queen of Ireland

Irland 2015, Conor Horgan
86 Min., Originalfassung mit deutschen Untertiteln

 

 

In einer gelungenen Kombinaton aus irischer Gesellschaftsgeschichte und Biografie begleitet diese mitreißende Dokumentation Drag-Queen Panti Bliss alias Rory O’Neill bei ihrem Aufstieg von einer „riesigen Cartoon-Frau“ zu der furchtlosen Aktivistin der Kampagne für die gleichgeschlechtliche Ehe in Irland.

Der Film beginnt wie eine klassische Drag-Queen-Biographie – nach dem Motto „Von der Raupe zum Schmetterling“ – daraus entsteht ein Manifest über einen Kulturwandel in Irland.

Die landesweit bekannte irische Drag-Queen Panti Bliss (Rory O’Neill) wurde 2014 in die Mitte des politischen Aufruhrs katapultiert. In einer Fernseh-Sendung prangert sie routinemäßige Homophobie in den Mainstreammedien an und hält kurz danach im Abbey Theatre eine der großartigsten öffentlichen Reden gegen Homophobie. Conor Horgan zeigt uns in nachdenklichen und reflektierenden Momenten die Welt hinter dem Make-up und neben der schillernden Stand-Up-Show. Dieser Film ist eine der politischen Dokumentation des Jahres. Er ist ernsthaft, emotional und wichtig für den Weg zu Akzeptanz und Anerkennung.

Tara Brady schreibt in der „Irish Times“: „THE QUEEN OF IRELAND legt den Grundstein in der Geschichte von LBGTQ-Rechten in Irland. Wir hoffen, dass THE QUEEN OF IRELAND in der strahlenden Zukunft, die Rory O’Neill / Panti uns zu schmieden half, in Schulen gezeigt und aus ihrer flammenden Rede im Nationaltheater zitiert wird, als wäre es der amerikanische Treueschwur – damit diese Nation nie wieder mit dem Arsch voran in den Sumpf ignoranter Vorurteile zurückrutscht. God save the Queen.“