Karl Drais. Urknall der Mobilität

Deutschland 2017, Horst Zebrafink, 50 Min.

 

Vor 200 Jahren definierte Karl Drais Mobilität völlig neu! Mit ihm endet die Pferdewirtschaft und es beginnt die individuelle Mobilität. Die draissche Laufmaschine war billiger als ein Pferd und schneller als eine Postkutsche. Damit legte er die Grundlagen für das Fahrrad und ist einer der erfolgreichsten technischen Visionäre der Goethezeit. Grund genug, nicht nur die Technikgeschichte zu reflektieren, sondern uns dem Menschen Karl Drais anzunähern.


Anlässlich der Vorführung werden Regisseur Horst Zebrafink und der langjährige leidenschaftliche Drais-Aktivist Martin Hauge mit einer Einführung zu Gast sein und nach dem Film für Fragen zur Verfügung stehen.

 

 

Spielzeiten

Sa, 03. Juni
15:00