Die Mumins an der Riviera

Finnland/Frankreich 2014, Xavier Picard, Hanna Hemilä, 85 Min.
ab 6

 

 

Die Mumins verlassen ihr idyllisches Mumintal in Finnland, denn sie wollen einmal Urlaub an der französischen Riviera machen. So machen sich Mumin, seine Eltern und Mumins Freundin Snorkfräulein mit ihrem Boot entschlossen auf den Weg. Doch in der Welt der Aristokraten, des Geldes und der Mode ist es nicht so einfach, sich zurechtzufinden. Muss man denn sein Zimmer bezahlen, wenn über dem Eingang des ausgewählten Luxus-Hotels „Willkommen“ steht? Oder ist man eingeladen? Und während sich Muminpapa als adeliger Lebemann in die Gesellschaft einführt und sich nur noch „von Mumin“ nennt, schmachtet Snorkfräulein einem hirnlosen Schönling hinterher, was wiederum Mumin vor Eifersucht schäumen lässt. Nur Muminmama  bleibt völlig unbeeindruckt vom Glanz und Luxus. Gelassen wartet sie darauf, dass sich die anderen Familienmitglieder wieder auf das besinnen, was wirklich wichtig im Leben ist...   

Die finnische Autorin und Malerin Tove Jansson erweckte die Mumins erstmals 1945 zum Leben. In den folgenden Jahrzehnten schuf sie in vielen Büchern und Comics ein ganzes Mumin-Universum, das Kinder wie Erwachsene weltweit begeisterte.