Don‘t Blink - Robert Frank

USA/Kanada/Frankreich 2015, Laura Israel
Digital, 82 Min., Englisch/dt.Untertitel

 

 

Der Fotograf und Filmemacher Robert Frank gilt heute als einer der einflussreichsten Vertreter der Fotografie des 20. Jahrhunderts. Der Bildband „The Americans“ aus den 1950er Jahren machte ihn berühmt. Seine brüchige unmittelbare Schwarzweiß-Ästhetik fand zahlreiche Bewunderer auch unter den Größen der Gegenkultur. Mit dem Beat-Poeten Allen Ginsberg drehte er den legendären Kurzfilm PULL MY DAISY. Die Rolling Stones verwendeten seine Fotografien für das Cover ihrer vielleicht besten Platte Exile On Main Street und verhindern bis heute die Freigabe seines berüchtigten Tourfilms COCKSUCKER BLUES aus den 1970er Jahren. Franks langjährige Assistentin Laura Israel hat den 1924 in Zürich geborenen Künstler, der 1947 in die USA emigrierte, in einer grandiosen Collage porträtiert. Sie zeigt einen Mann, der sich auch im hohen Alter seinen Humor und seinen unkonventionellen Blick auf die Welt bewahrt hat. Die zahlreichen Beispiele aus seinem filmischen und fotografischen Werk und die Interviews mit Weggefährten werden ergänzt durch einen Soundtrack, der u.a. Musik von Bob Dylan, Velvet Underground, Patti Smith und Charles Mingus enthält. Das macht den Film zu einem Genuss für Augen und Ohren.

 

Spielzeiten

Di, 06. Juni
19:00
Do, 15. Juni
19:00
Di, 20. Juni
21:15