Personal Shopper

Frankreich 2016, Olivier Assayas
mit Kristen Stewart, Lars Eidinger, Anders Danielsen Lie. Digital, 110 Min., Englisch/dt.Untertitel

 

 

Nach DIE WOLKEN VON SILS MARIA waren Olivier Assayas und die amerikanische Schauspielerin Kristen Stewart sehr an einer Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit interessiert. Auch in dem neuen Film verbinden sich auf faszinierende Weise mehrere Themen und Realitätsebenen. Die junge Maureen ist die persönliche Assistentin einer Pop-Berühmtheit in Paris. Dies erlaubt ihr die Teilhabe an einem glamourösen Luxusleben und gleichzeitig auf Distanz dazu zu bleiben. Mit ihrem kürzlich verstorbenen Zwillingsbruder hatte sie vereinbart, im Fall des Todes einander „ein Zeichen“ zu senden. Auf einer Zugfahrt durch den Kanaltunnel wird sie von einem Unbekannten via SMS kontaktiert. Assayas gelingt eine Art Psychothriller über Identität, Erinnerung und Trauerarbeit, und zugleich eine philosophische Reflexion darüber, wie rational unsere Welt verfasst ist. Dabei geht es ihm nicht um Esoterik, sondern um den Anteil des Fantastischen wie auch des Unbewussten an unserem Alltag. Daneben ist sein Film auch eine ironische Betrachtung der Mode- und Celebrity-Kultur und ihrer medialen Inszenierung. Beim Festival in Cannes sorgte PERSONAL SHOPPER 2016 gleichermaßen für Verwirrung wie für Begeisterung, und wurde am Ende mit der Goldenen Palme für die Beste Regie ausgezeichnet. (nach Rüdiger Suchsland, film-dienst 2/17)

 

Spielzeiten

Di, 09. Mai
21:15
Mi, 10. Mai
21:15
So, 14. Mai
19:00