(K)ein besonderes Bedürfnis

Italien/Deutschland 2013, Carlo Zoratti
Digital, 81 Min., Italienisch/dt. Untertitel, empfohlen ab 16

 

 

Der 29-jährige Enea Gabino ist Autist und lebt im Haus seiner Eltern. Er liebt große LKWs, die er bestaunt, wenn sie durch sein norditalienisches Heimatdorf donnern. Und er sehnt sich nach einer Frau, denn er ist zwar Autist, hat aber keine Aversion gegen körperliche Berührung. Da ihm aber Ironie und die Kunst des Flirtens unbekannt sind, spricht er die Frauen auf der Straße sehr direkt an und hat entsprechend wenig Erfolg damit. Zwei Kumpels können das Trauerspiel nicht länger mit ansehen und packen Enea in einen VW-Bus. Gemeinsam fahren sie quer durch Europa, um eine Frau zu finden, die Eneas Sehnsucht stillen könnte. Ein Dokumentarfilm, der wie ein Road Movie wirkt und der erfrischend unverkrampft das Thema Sexualität und Behinderung aufgreift. Dabei lässt er viel Raum für Real-Satire und Selbstironie, was ihm auf zahlreichen Festivals Preise einbrachte.

 

Anschließend besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Rolf M. Seemann, Praxis Autismus Karlsruhe und Thomas Biedermann (angefragt), freischaffender Künstler, Mitarbeiter bei Praxis Autismus und im Verein Eltern und Freunde für Inklusion e.V. Karlsruhe.