Mit ganzer Kraft

De toutes nos forces
Frankreich 2014, Nils Tavernier
mit Fabien Héraud, Jacques Gamblin, Alexandra Lamy. Digital, 89 Min., Französisch/dt. Untertitel, empfohlen ab 12

 

 

Julien ist 17 und sitzt von klein auf im Rollstuhl. Sein Vater Paul, der nie eine wirkliche Beziehung zu seinem Sohn aufgebaut hat, ist gerade arbeitslos geworden und in seiner Ehe kriselt es. Julien leidet unter der Unnahbarkeit seines Vaters und unter der Überfürsorglichkeit seiner Mutter, außerdem hat er sich zum ersten Mal in ein Mädchen verguckt, aber noch kein Wort mit ihr gesprochen. Als er herausfindet, dass sein Vater früher als Hobby-Leichtathlet erfolgreich war, schlägt er ihm die gemeinsame Teilnahme an einem Ironman vor, einem Wettbewerb des Ausdauersports. Doch Paul lehnt Juliens Idee als vollkommen unrealistisch ab. Allerdings hat er nicht mit der Hartnäckigkeit seines Sohnes gerechnet. Nach einem kurzen Kampf mit den Behörden um die Starterlaubnis und einem langen um die eigenen körperlichen Schwächen gehen die beiden gemeinsam in Nizza an den Start. In seinem zweiten Spielfilm erzählt Nils Tavernier von einer ungewöhnlichen Vater-Sohn-Beziehung, die von wahren Begebenheiten inspiriert ist. Dabei nimmt er sich viel Zeit, um das Verhältnis der Familienmitglieder untereinander zu verdeutlichen, bevor die sportliche Herausforderung in den Mittelpunkt rückt, die der Familie schließlich zu einem Neubeginn verhilft.

 

Schulveranstaltung zusammen mit VERONIKA am 4. Mai, 10.00 Uhr

Anmeldung erforderlich bis 28. April

 

Spielzeiten

Mi, 03. Mai
20:00