Veronika

Deutschland 2011, Mark Michel
Digital, 7 Min.

 

 

Ein kurzes eindringliches Porträt einer ungewöhnlichen jungen Frau: Veronika lebt mit Autismus und schweren mehrfachen körperlichen Beeinträchtigungen. Sie kann weder sprechen, noch kann sie laufen oder sich selbst versorgen. Ihr Tastsinn und ihr Körpergefühl sind stark reduziert bzw. überhaupt nicht vorhanden. Als Kind wurde ihr ein Intelligenzquotient von Null attestiert. Doch in ihrem Inneren wohnt ein hellwacher Geist. Mittels eines ausgeklügelten Kommunikationssystems kann sie sich mitteilen. Heute studiert sie, schreibt Gedichte und Geschichten. Über das Schreiben bahnt sich Veronika ihren Weg in die Welt. Ihre symbolisch-sinnlichen Erzählungen finden im Film ihre Entsprechung in den märchenhaft anmutenden Sandbildern von Anne Löper.