Umrika

Indien 2015, Prashant Nair
mit Suraj Sharma, Tony Revolori, Prateik Babbar. Digital, 105 Min., Hindi/dt.UT

 

 

Der junge Inder Udai wandert Mitte der 1980er Jahre aus seinem kleinen Bergdorf im Süden nach Amerika aus. In den folgenden Jahren berichtet er seiner Familie in regelmäßigen Briefen von seinem märchenhaft abenteuerlichen Leben. Seinen jüngeren Bruder Ramakant begleiten die Berichte aus den USA beim Heranwachsen und stärken seine Position in der Dorfgemeinschaft. Als die Briefe nach Jahren plötzlich ausbleiben, ist die Beunruhigung groß. Ramakant beschließt, zusammen mit seinem besten Freund Lalu seinem Bruder nachzureisen und ihn zu suchen. Gemeinsam kommen sie in die Millionenstadt Mumbai, von wo Udai einst aufbrach. Umrika, so die Hindi-Bezeichnung für Amerika, ist eine warmherzige Komödie über Freundschaft, Heimat und der großen Sehnsucht nach einem Ort, an dem alles viel besser zu sein scheint. Und über die Wichtigkeit von Träumen, die Hoffnung geben können, wenn man sie mit anderen teilt. Beim Sundance Film Festival erhielt der Film 2015 den Publikumspreis.