Der Indianer

Niederlande 2009, Ineke Houtman, 80 Min.
ab 8

 

 

„Die meisten Kinder kommen aus dem Bauch ihrer Mutter. Ich kam aus einem Flugzeug.“ Soviel weiß Koos. Der Achtjährige kommt aus Peru und wurde als Baby von seinen holländischen Eltern adoptiert. Abgesehen von seiner Angst vor Wasser, die ihn daran hindert sein Schwimmdiplom in der Schule zu machen, ist er eigentlich ganz glücklich mit seinem Leben. Das ändert sich als er erfährt, dass seine Adoptivmutter ein Baby erwartet. Nun fürchtet er, dass alle Aufmerksamkeit der Eltern dem neuen Familienmitglied gelten wird, denn schließlich haben sie dann ein „eigenes“ Kind. Als er beim Einkaufen auf einige Straßenmusiker aus Peru trifft, wird er neugierig. Auf die Frage, ob sie denn richtige Indianer sind, kommt prompt die Antwort: „ja, wieso, du bist doch auch einer.“ Jetzt will Koos unbedingt mehr über seine Herkunft erfahren und außerdem auch den Namen wissen, der ihm von seinen Vorfahren zugedacht wurde. Um ein richtiger Indianer zu werden, muss er allerdings seine Angst vor Wasser überwinden... Der Film wurde auf zahlreichen internationalen Festivals u.a. auch von Kinderjurys ausgezeichnet.