Emil und die Detektive

Deutschland 2000, Franziska Buch, 114 Min.
ab 8

 

 

Der zwölfjährige Emil Tischbein lebt allein mit seinem arbeitslosen Vater in einer Kleinstadt an der Ostsee. Als der Vater endlich einen Job als Vertreter findet, hat er einen Autounfall, landet im Krankenhaus und der Führerschein ist auch weg. Emil wird vorübergehend nach Berlin geschickt. Weil er seinem Vater helfen will, nimmt er all seine Ersparnisse mit, denn in Berlin soll man alles kaufen können, sogar einen Führerschein. Im Zug lernt er Max Grundeis kennen, der ihm scheinbar helfen will, letztlich aber sein ganzes Geld klaut. Gleich nach seiner Ankunft in Berlin nimmt Emil die Verfolgung auf, aber erst als ihm Pony Hütchen mit ihrer Gang zu Hilfe kommt, geht es dem Dieb an den Kragen.