FUNKVERKEHR - Wie Politik zur Nachricht wird

Hördokumentation/Radiofeature
Deutschland 2013, Tom Schimmeck, 54 Min.

 

„Ja, da ist eine Nähe. Man muss nur selber für sich entscheiden, wo die Grenze ist“, gibt Ulrich Deppendorf, Studioleiter im ARD-Hauptstadtstudio zu Protokoll. Tom Schimmeck beleuchtet in einer dichten Montage aus Interviews, Geräuschen, O-Tönen und einem sarkastisch ironischen Sprecherton die Verbindungen zwischen Politik und den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Journalistische Unabhängigkeit steht praktisch permanent unter den fortwährenden Versuchen der Einflussnahme. Wird dieser Einflussnahme widerstanden? Persönliche Aufstiegs- und Machtinteressen der Akteure bestimmen das Tempo der Drehtür zwischen Politikern und Journalisten. Unüberlegte Drohanrufe in Redaktionen werden zum Karrierekiller. Vermutlich geraten nur wenige dieser Fälle an die Öffentlichkeit, zeigen aber exemplarisch, wie eng Journalisten und Politiker voneinander abhängen.
 
Anschließend: Diskussion im Zelt mit Tom Schimmeck.