Werkschau Telemach Wiesinger

Deutschland, Telemach Wiesinger

 

 

Telemach Wiesingers Filmarbeiten in Schwarz-Weiß sind gleichzeitig visuelle Gedichte, Reiseberichte und anthropologische Studien von Hafenstädten und mechanisch funktionaler Architektur.

Gestützt auf die Ästhetik des frühen Kinos, entwickeln die Kurzfilme eine besondere Spannung zwischen Bewegung und Stillstand, Beständigkeit und Vergänglichkeit. Ganz der Idee des Reisens folgend, sind die auf 16 Millimeter Film gesammelten Bilder in formal strukturierte Sequenzen gruppiert, die ein kohärentes Kaleidoskop der Erinnerungen und Empfindungen schaffen.

 

Die Filme des Programms:

 

Die Ankunft eines Zuges 

2011, Sound: Andreas Gogol, 3 Min.

 

3x1 

2007, Sound: Tobias Schwab, 10 Min.

 

Passage 

2008, Sound: Tobias Schwab, 30 Min.

 

Europa 

2012, Sound: Andreas Gogol, 20 Min.

 

Zur Vorführung ist Telemach Wiesinger anwesend.