Cold Fever

Á köldum klaka
Island 1995, Fridrik Thor Fridriksson
mit Masatoshi Nagase, Lili Taylor, F. Stevens, Gísli Halldórsson. Digital, 85 Min., dt. Untertitel

 

 

Der Japaner Hirata reist nach Island, um seinen dort verstorbenen Eltern in einer Zeremonie nach alter japanischer Tradition, die letzte Ehre zu erweisen. Auf seiner Reise durch die eisige und seltsam fremd wirkende Landschaft begegnet er unterschiedlichen Menschen und erfährt dabei viel über die isländische Kultur und über sich selbst. COLD FEVER ist eine Geschichte über Golf und Gespenster, einen alten Citroën und explodierende Eisberge, Beerdigungen und gekochte Schafsköpfe, Männerchöre, isländische Westernmusik und einen starken Schnaps, der "Schwarzer Tod" heißt. Mit dem außergewöhnlichen Roadmovie ist Fridrik Thor Fridriksson ein Film mit bizarren Momenten und einem trockenen Humor gelungen, der ein poetisches und zugleich surreales Bild der isländischen Kultur zeichnet. Fridriksson gilt als einer der eigenwilligsten und kreativsten Regisseure des europäischen Kinos. Für die Hauptrolle des jungen Hirata konnte er den beliebten japanischen Schauspieler Masatoshi Nagase gewinnen. Die wunderbare Musik zu dem Film stammt von Hilmar Örn Hilmarsson.